Popsockscher Merkzettel zum Geburtstag

In ein paar Tagen wird Mini-me 5. Ja, 5! Das ist für mich so, wie eine erwachsene Tocher plötzlich zu haben. Schließlich werde ich nur 10 Tage später 30. Ok, 30… + 6. Und nein, ich gehöre nicht zur Kategorie „Oh mein Gott, ich werde älter!“. Nee, warum auch. Gut, wenn mir mein Friseur sagt, er könne gerade meine Naturhaarfarbe für`s Finden des passenden Haartons nicht ausmachen, er sehe nur Grau, schlucke ich natürlich auch. Wenn er dann aber doch trotzdem den passenden Ton gefunden hat, strahle ich umso mehr. (Und gebe ihm dann ne fette Ohrfeige für so viel Dreistigkeit. Hust.) Aber klar werde ich nun schon 36. Nicht umsonst bin ich all das, was ich mir mit 20 bei weitem nicht vorstellen konnte: Verheiratet. Mutter. Von 2en! Sesshaft. Ein bisschen wie meine Mutter. Aaaaarghh! Und ja, ich fühle mich wohl dabei. Selbstverständlich creme ich, färbe ich, kaschiere ich Problemzonen (so gut es eben geht, haha). Aber für mich geht die Welt weiter, wenn ich eben ein Jahr wieder älter bin. Na Gott sei Dank! Und ich freue mich jedes Jahr auf meinen Geburtstag. Zugegeben, es ist nichtsdestotrotz der härteste Tag im Jahr, da eben die eigene Mama nicht mehr live und in Farbe dabei sein kann. Und ja, seitdem muss ich jedes Jahr schlucken. Aber es ist trotzdem m e i n Tag.

Und ich genieße es, die ersten Tulpen- oder Ranunkelsträuße des Jahres zu bekommen, mit lieben Freunden zusammenzusitzen, einfach herzlich zu lachen und eben mittlerweile mit der eigenen kleinen Familie zu feiern. Nein, nicht wie im Bilderbuch – und ich denke jedes Jahr, dass solche winzigen Familienfeiern im Film immer viel romantischer aussehen, wenn die lieben Kleinen einen mit Frühstück am Bett, untermalt mit sentimentaler Musik, überraschen oder extra losgezogen sind, um mit dem Mann des Hauses ein tolles Geschenk auszusuchen… Im Popsockschen Leben ist der Geburtstag, wenn nicht gerade an einem Wochenende, ein stinknormaler Arbeitstag mit frühem Aufstehen, Stress am Morgen, Kälte (hallo, es ist schließlich Januar!) und viel zu wenig Zeit für alles. Aber es ist und bleibt mein Geburtstag. Manchmal kommt Mini-me und schenkt mir ihr Spielzeug, was sie nicht mehr braucht. Nicht lachen! Das ist viel für eine 5jährige, die teilen einfach nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen zählt. Manchmal bekomme ich ein schönes Bild, manchmal auch ein Blümchen, das sie mit Mr. L. ausgesucht hat. Und ganz egal, ob und was ich kriege – der Gedanke zählt.

Witzig finde ich übrigens, dass ich in meinem Alter immer öfter höre, dass die materiellen Wünsche abnehmen und man eher das Beisammensein genießt. Ähem, ja, auch, aber nein – meine Wunschliste nimmt nie ab. Was dieses Jahr unbedingt noch sein muss – und, nein, das hier ist kein versteckter Wink mit dem ganzen Zaun für Freunde und Bekannte, sondern nur für mich, ein Merkzettel für`s neue Jahr quasi – ist ein Schreibtisch für`s Homeoffice, für`s Bloggen und für solch schnöden Dinge, wie Steuerkram. Außerdem hätte ich so so so gerne eine neue Uhr von Cluse. Aber auch Orla Kiely hat sehr hübsche Exemplare… Ein neuer Gürtel, vielleicht mit Pailetten(?) muss her. Ein schickes Düftchen oder ein Wundermittelchen für`s gute Aussehen darf natürlich auch her…

geburtstagswünsche popsock

Aber worauf ich mich freue, ist der Abend mit lieben Freunden. Zwar nicht am eigentlichen Geburtstag, aber das ist eben auch in der Woche schlecht, aber eben danach. Etwas essen gehen (sorry hon, someone has to mind the kids though, but I`ll tell you about all the nice stuff), ohne Kinder (ich vermiss euch beide trotzdem) Sätze vollenden, dummes Zeug erzählen, ganz in Ruhe beisammen sitzen, keine Schweinereien wegwischen müssen – ich sein, nur eben ohne den Muddi-Aspekt. Und mit Mr. L gehe ich wahrscheinlich „gesondert“ aus – yeah!!!

Aber erst einmal bereite ich Mini-mes großen Tag vor – sie redet seit Wochen von nichts anderem. Immerhin wird sie 5 – erwachsen eben.

 

 

Zu sehen im Popsockschen Merkzettel:

1 Pailettengürtel von Liebeskind

2 Orla Kiely Uhr

3 Cluse Uhr ( <3 )

4 Arne Jacobsen Tasse

5 eines meiner Lieblingsparfums

6 Fritzi aus Preußen – Shopper

7 Schreibtisch

8 Caudalie Serum

05. Januar 2016 von Mrs. Popsock
Kategorien: Aus`m Leben | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: