Wenn Küsse heilen könnten… (Notiz an Mini#2)

Wenn meine Küsse heilen könnten, wärst Du wohl nie krank. Denn ich kann gar nicht anders, als Dich damit zu überschütten. Ich muss Dich küssen. Kuscheln. Lieb haben. Seit der allerersten Sekunde, in der Du zur Welt kamst.

Ich bewache Deinen Schlaf. Manchmal liegst Du da, beginnst zu schnarchen wie eine zahnlose Oma und kicherst plötzlich los. Und ich mit. Danach ist an schlafen nicht mehr zu denken, schließlich musst Du überwachen, was um Dich herum passiert. Du könntest ja etwas verpassen. Könnte ja lustig sein.

Wenn Du dann schläfst, verzieht sich Dein Gesicht zu einem seligen Lächeln. Wunderbar. Zauberhaft. Du träumst bestimmt von einer großen Flasche. Sobald Du dann aufwachst, siehst Du mich an. Und wieder dieses Lächeln, aber diesmal mit wachen leuchtenden Augen. Hm, vielleicht bin ich ja eine Flasche? Immerhin bin ich die Überbringerin.

Mini#2-tit

Wenn Du dich krümmst, weil Dein Bauch sich bläht, halte ich Dich. Und könnte mitheulen. Wenn Du auf Deinen Händen kaust und nicht zur Ruhe kommst, weil die nicht vorhandenen Zähne Dich jetzt schon ärgern, leide ich mit.

Nachts suchst Du nach mir, Dein Kopf rückt immer näher an mich heran. Ok, Moment mal. Das ist Geschichte. So war es einmal, bevor Du Daddy entdecktest. Er nämlich streichelt Dich an der Nasenwurzel in den Schlaf, und das mit Ausdauer. Und er ist der beste „Bouncer“. Während ich Stunden damit zubringe, Dich zu wiegen, den Rhythmus wechsle, mir erst der Arm einschläft und dann abfällt, setzt Daddy nur einmal an und Du schläfst. Ungerecht ist das. Oder ist Daddy einfach ein Langweiler?

Mini#2 hand

Du bist wunderschön. Klare Sache, Du kommst nach mir. Leider schaust Du bisher nur nach rechts, wenn Du dem Arm von jemandem bist. Der Osteopath fand Dich aber sonst ganz gut gelungen und rückte Deinen Halswirbel wieder zurecht.. Nun trainieren wir, den Kopf nach links zu drehen, denn auch dort passieren interessante Sachen. Und keine Sorge, auch mit schiefem Hals wirst Du geliebt werden. Aber bis dahin ist ja noch nicht aller Tage Abend.

02. November 2014 von Mrs. Popsock
Kategorien: Aus`m Leben | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert