Orla Kiely und ein Stück Zweite Heimat

Zugegeben, ich bin nicht unbedingt neutral was irische Belange, irisches Design oder irisches im Allgemeinen angeht. Nicht, dass ich alles für gut befinde, was von der Insel kommt, nein, aber durch MR.L., unsere Familie und all die Freunde dort ist Irland schon ein großes Stück zweite Heimat geworden. Klar, dass ich da auch gern den Blick ins Grüne wende und sehe, was Zuhause so passiert… Und noch besser, wenn mir das, was ich finde, egal ob Musik, Landschaft oder Design, auch noch gefällt.

Womit wir bei einer meiner Stilikonen wären… Orla Kiely. Die Designerin, die gerne auch als „Queen of Patterns“ gehandelt wird, hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt. In Dublin am National College of Art and Design hat sie Textildesign studiert und ist daraufhin nach New York gezogen. Nach England zog sie, um für Esprit zu arbeiten. Auch Marks & Spencer und Habitat zählen zu ihren Referenzen. Mitte der Neunziger aber gründete sie ihr eigenes Textillabel mit grandioser Mode. Kleider, Jacken, alles was das Herz der Frau so begehrt, ist dabei. Im Taschensektor mischt sie nun auch mit, was mich immer wieder einfach seufzen lässt.

Orla Kiely

Orla Kiely

 

Zum ersten Mal entdeckte ich Ora Kiely in Dublin gleich um die Ecke der Grafton Street (Bestlage!) in einem typischen Laden mit touristischen Souvenirs.  Freiwillig setze ich normalerweise in derart Läden keinen Fuß, aber dafür habe ich doch gerne meine Nase an der Scheibe platt gedrückt. Dort standen nämlich Tassen und Teepötte mit ihrem typischen Blattmuster, dem sogenannten Multi Stem, und ich habe mich Hals über Kopf verliebt. Leider kann man (gut, man kann schon, aber eben mit gewissem Rest-Risiko) zerbrechliche Teekannen und diverse Geschirrutensilien nicht unbedingt sicher nach Deutschland transportieren, so dass ich schweren Herzens weitergegangen bin.  Ein Fehler, den ich heute nie wieder machen würde. Hier ist es nämlich schon komplizierter, an Kielys Sachen zu kommen. Die Kleider und auch einige Taschen gibt’s bei Zalando, aber die Heim-Utensilien… Dafür hat sich aber diese Begegnung in meine Erinnerung gebrannt. Hach ja. Der sogenannte Multi Stem ist bis heute mein Favorit von Kielys Mustern, Liebe auf den ersten Blick eben.

Orla Kiely

Orla Kiely

 

Printed cushion sixty stem sml

Orla Kiely

 

Printed cushion linear stem sunflower sml

Orla Kiely

 

Aber auch ihre Äpfel-, Birnen- und Blumenmuster sind ein absoluter Hingucker. So ein Kissen mit Birnen- oder Apfelmuster? Genial! Ich stehe doch gerade derzeit so auf Obst-Muster – Herbst ist eben Erntezeit, auch auf der Couch. Gut, nun schieße ich vielleicht etwas über`s Ziel hinaus. Aber habt Ihr gesehen? Die Retroradios sind der Hammer! Wahrscheinlich ist Retro auch d a s Stichwort, wenn man von Orla Kiely schwärmt. Und das, wo ich Petticoats (hey, ich hab schließlich in einem geheiratet!), Nierentische und Mad Men so liebe!

Mrs. Popsock

Mrs. Popsock

Auch wenn leider noch kein Geschirr, kein Retroradio und auch kein mit Kielys Mustern bedruckter Stoff bei uns eingezogen sind, hege und pflege ich seit neuestem meine Orla Kiely Rezeptbox. Denn genau dort bewahre ich nun Suppen- und Keksanleitungen auf, sammle die herausgerissenen Seiten mit Rezeptideen aus Zeitschriften (nichts, wirklich kein noch so tolles Pinterest-Board geht über die zerfledderten Kostbarkeiten, die einst schon meine Mama zum Backen benutzte und die – Vererbung – genauso wild in ihrer Küche herumflatterten wie in meiner. Denn nichts ist wertvoller als eine Rezeptseite, die noch mehr als das bloße Rezept erzählt, die eben ganz mit Soßenspritzern, Flecken und Knicken Leben gefüllt ist) und selbst die Ausdrucke für Rezepte meiner Lieblingsblogs im Bereich Backen oder Kochen, wie Ein klitzekleines Blog oder Sonsttags, enthält.

ecke rezeptbox

Mrs. Popsock

 

muster

Mrs. Popsock

 

orla kiely detail

Mrs. Popsock

 

Mrs. Popsock

Mrs. Popsock

 

Mrs. Popsock

Mrs. Popsock

Fest vorgenommen habe ich mir aber: Beim nächsten Besuch auf der Insel muss Orla Kiely mit – oder ich bestelle einfach mal via ihrer Website… Aber £16 finde ich dann schon eher teuer nur für die Lieferung… Seufz.

 

 

 

06. Oktober 2013 von Mrs. Popsock
Kategorien: Dekoration, Zuhause | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Wie ich deinem Blogartikel nur zustimmen kann 🙂 Ich finde die Kollektionen (besonders die Leder Shopper und Home Accessories) von Orla Kiely so klasse und es erinnert mich auch ein wenig an meine High School Zeit in Dublin, wo auch damals schon Orla Kiely bekannt war 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert